Bezirksprinz Lars Redemann von der

St. Sebastianus Bruderschaft Anstel

04. Juli 2018

 

Großer Erfolg beim DJT 2018!

 

Die Bezirksprinzen/-prinzessinnen aus 31 Bezirksverbänden im Diözesanverband Köln trafen sich am vergangenen Wochenende beim Diözesanjungschützentag in Norf  zu den Wettbewerben um die Würde des Diözesanprinzen. Ausrichter war in diesem Jahr die St. Andreas Bruderschaft in Neuss-Norf. Bei gleißender Sonne hielten es mehrere hundert Besucher stundenlang aus und erwarteten gespannt die Ergebnisse. Der Bezirksverband Nettesheim war mit seinen Jungschützen unter Führung von Bezirksjungschützenmeister Frank Janssen und dessen Stellvertreter Guido Schmitz mit einer großen Mannschaft vertreten.

 

Der Bezirksprinz des Bezirksverbandes Nettesheim, Lars Redemann von der St. Sebastianus Bruderschaft Anstel, fieberte natürlich auch den Ergebnissen entgegen. Wenn er auch nicht direkt den Titel des Diözesanprinzen holte, so gehörte er zu den acht besten Schützen beim Prinzenschießen und darf demnach bei den Wettbewerben am Bundesjungschützentag in Stukenbrock am 27. Oktober um die Würde des Bundesprinzen antreten.

  

Mächtig stolz über ein so tolles Ergebnis waren natürlich auch Vater Jürgen Redemann und Bezirksbundesmeister Wolfgang Kuck. Beide drücken natürlich auch schon jetzt die Daumen für den Bundesjungschützentag. Die beiden Bezirksjungschützenmeister freuen sich natürlich ebenfalls sehr über diesen großen Erfolg.

 

Gruppenbild der Bezirksjugend. Leider fehlen einige auf dem Foto (z.B. Horrem),

weil sie noch bei Fahnenschwenker-Wettbewerben unterwegs waren ...

v.li: Bezirks-/Diözesanbundesmeister Wolfgang Kuck, Lars Redemann,

Jürgen Redemann, Diözesanjungschützenmeister Michael Doppelfeld

  
 

Fotos/Text: Carola Kuck-Goergen

 

< zurück

  
 
     

Copyright © 2016   Bezirksverband-Nettesheim  Alle Rechte vorbehalten.